Dienstag, 27. Mai 2014

Aktion: Gemeinsam Lesen

Hallo ihr Lieben!

Da heute Dienstag ist (und ich leider letzte Woche diese Aktion verpasst habe) nehme ich heute wieder bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" teil, die von der Buchbloggerin Asaviels Bücher-Allerei ins Leben gerufen wurde.

Du möchtest auch gerne mitmachen? Dann sei dabei. Hier sind die Regeln:
Man darf jederzeit einsteigen. Und die Fragen dürfen auch nach Dienstag gerne beantwortet werden! 
Beantworte die Fragen (oder nur diejenigen, die du beantworten möchtest) auf deinem Blog und hinterlasse bei ihrem Beitrag einen Link zu deinem Post. Oder beantworte sie dort als Kommentar.
 
(Bildquelle siehe hier)
 
Und die heutigen Fragen lauten...
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Gib mir meinen Stern zurück" von Amanda Frost, und bin auf Seite 61 von insgesamt 371 Seiten.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Wütend hieb Valerie auf die Hupe, als ihr ein klappriger roter Golf die Vorfahrt nahm.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Es ist der erste Teil einer Trilogie. Und auch wenn ich das Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe, muss ich ehrlich gestehen, bisher hat es mich noch nicht richtig gefesselt. Gut, ich bin erst beim Anfang, kann ja alles noch kommen... zumindest hoffe ich es! Aber falls nicht, und ich somit nun die Autorin traurig machen werde, weiß ich nicht wirklich, ob ich dann die anderen Bände noch lesen werde. Aber wir wollen ja nicht gleich schwarz sehen. Ich lass mich einfach mal überraschen.

4. Du darfst den Hauptcharakter deines aktuellen Buches an einen Platz aus deiner Welt mitnehmen (dein Zimmer, Natur, Stadt, eine bestimmte Straße, ein bestimmter Ort), welcher wäre das und warum?
Heute ist die letzte Frage doch recht schwer für mich, da ich eben noch recht am Anfang des Buches bin. Ich glaube sogar, dass ich sogar 2 Hauptcharaktere habe: einmal die Valerie und den Rafael. Und dabei entscheide ich mich nun mal für den Rafael. Ich würde ihn mit in ein Tanzstudio nehmen und all die Kunst des Tanzen zeigen und/oder beibringen. Und warum? Rafael kommt von einem anderen Planeten, und irgendwie glaube ich, dass die Leute dort keine Ahnung haben, was richtig Spaß ist und wie befreiend Tanzen sein kann. Denn schließlich muss ich es ja wissen, als langjährige Tänzerin.
 
Eure Michèle

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich wünsche Dir, dass das Buch Dich noch richtig begeistern kann. Manchmal dauert es ja etwas:)

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia!

      Ich kenne schon einige Bücher, wo so erst die Begeisterung ab der Mitte anfängt und dann so gefesselt ist, dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen will, und man sich wundert, dass es schon zu Ende ist.
      Ich bin so eigentlich sehr offen und sehe es nun nicht als einen kritischen Punkt an, der anschließend in die Rezension einfließt. Denn man sollte sich auch mal in die Welt der Autoren versetzen, denn so ein Buch zu schreiben, ist eben auch nicht immer leicht. ;)

      Wünsche dir auch noch einen schönen Abend! <3

      Löschen
  2. Verrate mir mal, wie man in so kurzer Zeit so viele Leser bekommt... ich werde ja grün vor neid, wenn ich sehe, dass du schon zwanzig hast, während ich immer noch bei zwei bin ;)
    Ist aber toll, deinem Blog beim wachsen zuzugucken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... wenn ich das selber nur wüsste... ich freue mich zwar immer wieder, wenn ich sehe, dass ich einen weiteren Leser dazu bekomme, aber wie ich das mache? Keine Ahnung! Und dabei poste ich nicht mal meine Beiträge, wie andere Blogger, in sämtlichen Gruppen bei Facebook. Sogar meine Facebook-Seite gibt es erst seit einer Woche, und da ist schon ein guter Zuwachs.
      Wenn ich es raus bekomme, sag ich dir bescheid. Oder sollte ich mal, wie anderen Blogger es auch tun, mal deinen Blog vorstellen?!

      Löschen