Samstag, 21. Juni 2014

Gedanken zum Buch "Weil ich Layken liebe"

Hallo ihr Lieben!

Ich lese gerade das Buch „Weil ich Layken liebe“ von Colleen Hoover, und muss schon sagen, dass ich bisher schon sehr begeistert bin.

Worum geht es (Inhalt auf der Rückseite des Buches):

(Bildquelle siehe hier)
Stell dir vor, du triffst die große Liebe – und dann kommt das Leben dazwischen...
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...
(Taschenbuch mit 350 Seiten)
[Verlag: dtv]




Ich muss gestehen, ich hab erst gestern damit angefangen zu lesen und bin auch noch nicht sehr weit gekommen, aber ich hab schon eine Textzeile gefunden, die ich super toll finde und mir wohl für mein Leben merken werde. Und diese Textzeile möchte ich nun mit euch teilen:

Es geht darum, wenn man einen Mann kennen lernt und verliebt ist, soll man sich 3 Fragen stellen:
„Bringt er dir in jeder Lebenslage Respekt und Achtung entgegen? Das ist die erste Frage. Die zweite lautet: Wenn er in zwanzig Jahren noch genau derselbe Mensch wäre wie heute, würdest du immer noch mit ihm zusammen sein wollen? Und drittens: Inspiriert er dich dazu, einen besseren Menschen aus dir zu machen? Wenn du jemanden begegnest, bei dem du alle drei Fragen ganz klar mit Ja beantworten kannst, hast du einen guten Mann gefunden.“
- Zitat von Seite 44/45 -

 
Was mich angeht, ich bin gerade „frisch verliebt“ und sehe eh noch die Welt mit einer rosaroten Brille. Ich liebe meinen Freund sehr, doch als ich diesen Textabschnitt gelesen habe, kam ich doch etwas in Grübeln. Denn Schatz, falls du dieses nun lesen solltest, musst du zu geben, dass es eher auf dich zutrifft, als auf mich. Und somit denke ich, muss es immer nur bei Frauen zupassen, damit sie einen guten Mann kennen lernen? Was ist, wenn man selbst die Person ist, auf die die Fragen passen? Man ist doch trotzdem glücklich, weil man auch merkt, dass er einem mit Respekt und Achtung liebt, sich ändert für einen und somit einen anderen Lebensstil kennen lernt.
Aber um auf die Fragen zurück zu greifen, bei 2 Fragen würde ich sofort ohne nachdenken mit Ja beantworten, bei der einen Frage müsste ich etwas zögern und nachdenken, aber da wäre wohl auch meine Antwort ein Ja.

Wie sieht ihr es? Meint ihr, wenn man diese Fragen immer im Kopf hat, wenn man jemanden kennen lernt, wird man sein Leben lang glücklich?

Eure Michèle

Kommentare:

  1. Das ist eine sehr schönes Idee von dir, da drüber sollte jeder mal nachdenken.Ich habe es getan und muss schon sagen ich muss die 3 fragen ohne lange zu überlegen mit einen dicken ja beantworten.

    AntwortenLöschen
  2. Von dem Buch habe ich noch nie gehört.
    Aber gute vorstellung und macht lust auf mehr.

    Ich stelle mir solche Fragen nicht. Das macht einen nur verrückt im Kopf.
    Bin inzwischen selber Verheiratet und stelle mir auch jetzt die Frage nicht. Ich liebe meinen Mann, keine Frage. aber man was denoch nie, was in 5-10 Jahren sein wird.
    Vielleicht Funktioniert das jetzt acuh 20 Jahre und dann kann immer noch alles anderes kommen.

    Liebe grüße http://himmelsblumen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen